Verfasst am: 01.12.2011 - 13:33

Ultrabooks werden bis zu 5-10 Prozent billiger – Acer strebt bis zu 50 Prozent an!


asus ux21 150x150 Ultrabooks werden bis zu 5 10 Prozent  billiger   Acer strebt bis zu 50 Prozent an!Immer mehr Ultrabooks werden entwickelt und die Hersteller können immer größere Mengen absetzen. Der durchschnittliche Preis für ein Ultrabook liegt bei 1000 US-Dollar. Ziemlich viel für ein Edles Netbook mit ordentlicher Leistung. Acer, Asus und Toshiba sollen nächstes Jahr ihre Preise um 5-10 Prozent senken.

Das liegt daran, weil angeblich Intel die Hersteller finanziell unterstützt. Das kommt dem Endkunden zu Gute. Allerdings hat Acer eigene Berechnungen angestellt und sich hohe Ziele gesteckt.

Acer-Präsident Jim Wong  rechnet mit einer Preisreduzierung in mehreren Schritten. Bis zum Jahr 2013 sollen die Preise für Ultrabooks, zumindest bei Acer um bis zu 50 Prozent fallen. Zunächst einmal geht Wong davon aus, dass nächstes Jahr die Preise um bis zu 20 Prozent fallen werden. Bisher sind die Komponenten sehr teuer, was einen günstigen Verkaufspreis unmöglich macht. Durch die steigende Anzahl von Ultrabook Herstellern werden die Preise gedrückt.

Acer selbst liefert monatlich etwa 100.000 Ultrabooks aus und möchte die Zahl noch bis Ende des Jahres auf 250.000 bis 300.000 anheben. Am Ende bleibt festzustellen, dass Ultrabooks günstiger in der Anschaffung werden, wie eben jedes neue Produkt, was sich langsam etabliert.