Verfasst am: 20.12.2010 - 16:45

Samsung Galaxy Tab “2″: Wird die Tegra 2 Plattform wegen Google genutzt?


samsung galaxy tab 150x150 Samsung Galaxy Tab 2: Wird die Tegra 2 Plattform wegen Google genutzt?Samsung scheint tatsächlich mit der Entwicklung des Nachfolgers des Samsung Galaxy Tab beschäftigt zu sein. Offiziell gibt es dazu zwar keine Meldungen, aber neue Gerüchte gibt es. So soll Samsung eine größere Menge an NVIDIA Tegra 2 Chipsätzen bestellt haben.

Vermutlich, um damit das Samsung Galaxy Tab 2 auszustatten. Viele fragen sich, warum Samsung die Tegra 2 Plattform einkauft, obwohl man doch selbst schon mit der Entwicklung an einem Dual-Core-Prozessor beschäftigt ist?

Der Suchmaschinengigant Google könnte der ausschlaggebende Faktor dafür sein. Angeblich soll Google Android 3.0 (Honeycomb) als Referenzplattform den NVIDIA Tegra 2 nutzen. Honyecomb wird demnach auf diese Plattform optimiert und die besten Ergebnisse erzielen. Google selbst zwingt aber niemanden, einen speziellen Prozessor zu nehmen. Dennoch würde Samsung mit dem eigenen Dual-Core-Prozessor viel mehr Zeit und Geld investieren müssen, um diesen mit dem Betriebssystem zu vereinen. Es ist also auch wirtschaftlicher, den Chipsatz einzukaufen, statt selbst zu entwickeln.

Die NVIDIA Tegra 2 Plattform kann in vielen mobilen Geräten eingesetzt werden und hat einiges auf dem Kasten. Der schnelle Zwei-Kern-Prozessor rechnet äußerst schnell und wird von einem 3D-Grafikbeschleuniger unterstützt. Dadurch können auch HD-Videos problemlos abgespielt werden. In Tablet PCs sorgt die Tegra 2 Plattform für Leistung, während Android 3.0 diese abrufen wird. Honeycomb wird die erste Android Version sein, die auch für Tablets geeignet ist.

Der eigene Dual-Core-Prozessor von Samsung wird also in anderen Geräten Verwendungen finden müssen. Samsung wird diesen Schritt sicherlich nicht unbedingt wollen, aber schlecht ist man damit nicht unterwegs. Leider werden in Zukunft noch weitere Hersteller die Tegra 2 Plattform nutzen, weshalb man sich etwas schwerer von der Konkurrenz absetzen kann.

via engadget / mobicroco